Was tun bei Mundtrockenheit?

Eine kostbare Flüssigkeit: Speichel.

Der Mensch besitzt unzählige Speicheldrüsen, die sich von den Wangen über den Mundboden bis hin zum Unterkiefer erstrecken. Tagtäglich produzieren sie rund 1.5 Liter Speichel, setzen ihn frei und machen uns Menschen das Leben einfacher.

Zum einen macht Speichel den Speisebrei gleitfähiger, was das Schlucken der Nahrung vereinfacht. Die im Speichel enthaltenen Enzyme, Eiweisse und Antikörper wehren dabei schon die ersten unwillkommenen Eindringlinge bereits im Mund ab. Auch für die Zähne bietet der Speichel natürlichen Schutz. Die enthaltenen Ionen wie Natrium, Kalzium oder Fluorid halten Bakterien von den Zähnen fern. Und mit dem Speichel werden auch gleich Pilze, Viren und Essensreste weggespült und verschluckt, was eine reinigende Wirkung hat.

Speichel hilft uns auch bei vermeintlich ganz banalen Funktionen wie Sprechen, Schmecken und Schlucken. Was er dabei leistet, merkt vor allem, wer über eine längere Zeit mit einem trockenen Mund zu kämpfen hatte.

Tipps gegen Mundtrockenheit

Speichelproduktion anregen

Der Kauvorgang beim Essen regt die Speichelproduktion an. Ein gründliches Zerkleinern der Nahrung erleichtert auch das Schlucken des Speisebreis.

Viel trinken

Wasser und andere zuckerfreie Getränke eignen sich gut, um den Mund zwischendurch immer wieder zu befeuchten.

Gute Mundhygiene

Eine gute Mundhygiene beugt vielen Krankheiten vor und trägt zu einer natürlichen Schutzwirkung bei.

Mund feucht halten

Das natürliche Glycerin der Grether’s Pastilles hält den Mund bei beeinträchtigter Speichelproduktion feucht.

So unterstützt das wertvolle Glycerin den Hals und Rachen.

Glycerin ist ein mehrwertiger Alkohol, der in fast allen natürlichen Fetten und Ölen vorhanden ist. Die chemische Struktur und die Funktion des Stoffes sind seit über 200 Jahren bekannt. Da Glyzerin ein sehr vielfältig verwendbares Produkt ist, kommt es in nahezu allen Branchen zum Einsatz, auch als Lebensmittelzusatzstoff. Mit seiner feuchtigkeitsbindenden und weichmachenden Eigenschaft ist Glyzerin auch ein wichtiger Bestandteil von Grether’s Pastilles – schon seit dem Originalrezept von 1850.

Glycerin für mehr Speichel.

Bei der Einnahme bindet sich Glycerin an die Oberflächenmoleküle der Mundschleimhaut und ersetzt fehlende Mucine.*

Der Speichelfluss wird auf natürliche Weise angeregt.

Befeuchtet und beruhigt gereizte Schleimhaut in Mund und Rachen

Schmiegt sich als feiner Schutzfilm um beanspruchte Stimmbänder

Hilft dem Körper, sich selbst zu regulieren

*Mucine sind strukturgebende Bestandteile des Schleims von Organismen.